Medienerziehung

In unserer Schule gibt es in jeder Klasse eine Medienecke. Sie soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit dem Computer zu sammeln. Im Unterricht wird die Medienecke gezielt als zusätzliches Lernmedium sowie zur Differenzierung und für Projekte genutzt.

Im Computerraum mit 24 Arbeitsplätzen arbeiten die Schüler mit verschiedenen Lernprogrammen, z.B. Lernwerkstatt oder GUT1, erlernen aber auch die Grundlagen der Textverarbeitung sowie den Umgang mit Powerpoint. Das Internet wird von den Schülern genutzt, um sich Informationen zu bestimmten Themen zu verschaffen.

Zu den im Schuljahr 2010/11 angeschafften vier interaktiven Whiteboards sind im Schuljahr 2013/14 bzw. 2014/15 noch einmal je zwei hinzugekommen.

Karin Ebeling, Medienbeauftragte